Erfolgreicher Bundesliga Auftakt für Tiroler

Der WBCI zeigt sich im ersten Spiel konkurrenzfähig und verliert erhobenen Hauptes 17:11 in Salzburg. Titelverteidiger Tirol startet mit einem klaren, aber hart erkämpften 8:16 Erfolg in die Saison.

Im Auftaktspiel am Samstag, 14.1. 2012 verliert der WBCI gegen Salzburg auswärts 17:11, trotzdem kann man mit der Leistung allgemein zufrieden sein. Besonders Youngster Philipp Perisutti, der mit 4 Toren brillierte, und Keeper Matthias Eisl überzeugten bei den Innsbruckern. Morgen um 11:00 trifft der Titelverteidiger WBC Tirol auf die Salzburger Mannschaft.

In einem erwartungsgemäß emotionalen Derby gegen Salzburg startete Tirol am Sonntag stark und ging (trotz einer anfänglichen Ausschlussbilanz von 6:0 zugunsten der Heimmannschaft) souverän in Führung. Nach 3 Minuten stand es 3:0 für Tirol, Salzburg konnte die zahlreichen Überzahlsituationen nur selten nutzen, ehe ein Ausschluss ohne Ersatz die entgültige Entscheidung herbeiführte: Legionär Dávid Csente wurde beim Spielstand von 2:5 wegen eines Faustschlags über Wasser entgültig des Feldes verwiesen.
Den darauf folgenden Penalty konnte man zwar nicht nutzen, doch die vierminütige Überzahl verhalf dem WBC Tirol zu einem eindeutigen Viertelergebnis von 6:0 und damit zur Vorentscheidung.

Im Wissen, dass man wohl keinen zweiten Ausschluss ohne Ersatz zu fürchten hatte, flogen in der verbleibenden Spielzeit die Fäuste auf Salzburger Seite recht ungeniert. Die Mannschaft um Topscorer (4 Tore) und Interimskapitän Tomo Niklanovic bewahrte jedoch einen kühlen Kopf und spielte die Partie überlegen heim, einzig Christian Böhme muss im Heimspiel gegen WBCI (27.Januar, USI) wegen eines Ausschlusses mit Ersatz aussetzen. Der Ausfall von Csente dürfte PL Salzburg mehr Sorgen bereiten, der ungarische Goalgetter ist im Rückspiel gegen Tirol am 5. Februar gesperrt.

PL Salzburg : WBC Innsbruck 17:11

PL Salzburg : WBC Tirol 8:16 (2:3;0:6;2:3;4:4)
Torschützen: Niklanovic 4, Böhme 3, Koroknai, Valach, Gratzl je 2, sowie Grabher, Röhle und Kovác.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.