Bundesliga-Auftakt nach Maß

Tirol startet mit zwei Siegen in die neue Saison, WBCI belohnt sich nicht für zwei starke Leistungen und muss noch auf die ersten Punkte warten.

Es ist wieder soweit: Der Startschuss zur Bundesliga Saison 2015/2016 fiel am Samstag, 26.9.2015 um 16:00 mit der Partie WBC Innsbruck gegen den ASV Wien. Die Zuschauer in der Innsbrucker USI-Halle sahen ein durchweg spannendes Auftakt-Spiel zweier sehr junger Teams, die sich auf Augenhöhe begegneten und sich die Entscheidung bis zu den letzten Minuten des vierten Viertels aufhoben.

Der bessere Ausgang war diesmal den angereisten Wienern beschert, die ihre Führung in den letzten Sekunden vor Schluss nach einem Time-out auf einen 2-Tore Abstand ausbauen konnten. Darauf konnte der WBCI nicht mehr antworten und unterlag denkbar knapp mit 8:10.

Großartige Einzelleistungen (wie jene von Stefan Perisutti, der 4 Tore beisteuerte) reichten aus Innsbrucker Sicht nicht aus, um die ersten Punkte einzufahren, die Tiroler Nachwuchstalente konnten aber durchaus ihr Können aufblitzen lassen und lassen auf eine spannende Saison hoffen. Schade dass man den ASV zuhause nicht biegen konnte, mit etwas Glück wäre mehr drin gewesen.

Ergebnisse

Mannschaft1. Viertel2. Viertel3. Viertel4. ViertelToreErgebnis
SPG Innsbruck/Dornbirn32218Niederlage
ASV Wien322310Sieg

Spielbericht

In der Neuauflage des vorjährigen Bronzespiels traf Tirol im Anschluss auf IWV.

Die Vorzeichen ließen ein schwieriges und knappes Spiel erwarten: Mit Paul Kováč, Johannes Gratzl, Tobias Grabher, Christian Böhme, Ondrej Janov fehlten wichtige Leistungsträger aus dem Tiroler Team, auch Trainer Pavol Kováč musste wegen einer Sperre aus dem Vorjahr vom Zuschauerraum aus zusehen.

Der IWV war indessen mit einer verstärkten Truppe angereist und machte aus seiner Motivation und dem neu erlangten Selbstvertrauen keinen Hehl: Die Wiener waren gekommen um einen Coup zu landen. Dementsprechend abwechslungsreich, spannend und mitreißend gestaltete sich das erste Viertel der ausgeglichenen Partie, Tirol konnte sich zu Beginn nicht absetzen.

Man startete etwas ruckelig in die erste Partie der neuen Saison, doch je länger das Spiel andauerte, desto besser kam Tirol ins Spiel, schöne Kombinationen und sehenswert ausgespielte Überzahlsituationen sorgten für einen komfortablen Vorsprung, den der IWV im dritten Viertel zwar bedrohlich verkürzte, im letzten Viertel, das 7:1 ausging, machte Tirol jedoch alles klar und startete mit einem ersten klaren Sieg in die Spielzeit.

Ergebnisse

Mannschaft1. Viertel2. Viertel3. Viertel4. ViertelToreErgebnis
Wasserball Club Tirol263718Sieg
International Waterpolo Vienna22419Niederlage

Spielbericht

Am Sonntag stand die Begegnung Innsbruck gegen IWV am Spielplan und entgegen aller Erwartungen konnte das Innsbrucker Ausbildungsteam mit den Wienern durchaus mithalten. Drei Viertel lang war Innsbruck praktisch auf Augenhöhe mit den erstarkten Internationalen, im letzten Viertel konnte der Favorit jedoch einen Gang zulegen und die jungen Innsbrucker letztlich doch der Papierform gemäß hinter sich lassen. Einen tollen Einstand feierte trotz der Niederlage Tobias Schlappack, Neuzugang aus Vorarlberg, der sich mit drei Toren für eine tolle Leistung belohnte.

Ergebnisse

Mannschaft1. Viertel2. Viertel3. Viertel4. ViertelToreErgebnis
SPG Innsbruck/Dornbirn22329Niederlage
International Waterpolo Vienna343616Sieg

Spielbericht

Um 10:30 war wieder der WBC Tirol an der Reihe, eine Erkrankung setzte kurzfristig Yusnier Kindelan Cuervo außer Gefecht und dezimierte den ohnehin schon bedrohlich kleinen Spielerbestand des Vorjahresdritten. Johannes Gratzl kehrte indessen von seiner Sperre zurück und absolvierte sein erstes Saisonspiel, während Coach Pavol Kováč immer noch zum Zuschauen verdammt war.

Im Unterschied zum Vortag begann Tirol allerdings trotz ersatzgeschwächter Aufstellung hochkonzentriert und sorgte schon im ersten Viertel für 8 Tore und einen komfortablen Vorsprung. Mit der hohen Führung und der Vorentscheidung der Partie schlich sich bei Tirol im Anschluss der Schlendrian ein, zu verspielt und unkonzentriert ließ man im Anschluss etliche Chancen liegen. Der klare Sieg gegen den ASV Wien war zwar nicht gefährdet, einige Schwachstellen wurden im zweiten Saisonspiel allerdings offenbart, die Hausaufgaben für die kommende Runde in Wien sind also aufgegeben.

Ergebnisse

Mannschaft1. Viertel2. Viertel3. Viertel4. ViertelToreErgebnis
Wasserball Club Tirol854320Sieg
ASV Wien312612Niederlage

Spielbericht

Einen tollen Einstieg feierten dieses Wochenende Fabio Caprini (15 J.) und Nick Vondrak (14 J.). Die beiden Nachwuchstalente konnten zum ersten Mal Bundesliga-Luft schnuppern und das sehr erfolgreich: Während sich Fabio Caprini im Tor mit einigen schönen Paraden für das Vertrauen bedankte, krönte Nick Vondrak seinen ersten WBCT Auftritt sogar mit einem Tor gegen den ASV.

Aktuelle Tabelle:

Tabelle