3 Spiele, 3 Siege: WBC Tirol startet furios ins Play-Off und legt mit 12:5 über Salzburg Grundstein für Titelverteidigung

Johannes Gratzl behielt beim Play-Off Auftakt die Übersicht

Tirol startet mit 3 Siegen aus 3 Spielen selbstbewusst ins Play-Off, WBCI macht ersatzgeschwächt Lust auf mehr und zeigt auch ohne Patrick Schallner und mit verletztem Daniel Angerer starke Leistungen.

Im Bruderduell am Samstag gab sich Tirol keine Blöße gegen den Nachwuchs und gewann locker 17:9, dabei erzielte der 14-jährige Stevie Perisutti gleich zwei Tore für Tirol und gewann ein Anschwimmen.

Am Sonntag konnte der WBC Tirol verstärkte Grazer, die erstmals in Vollbesetzung gegen den WBCT antraten ebenso souverän 14:11 bezwingen, nach einem glatten 3:0 im ersten Viertel waren die Kräfteverhältnisse abgeklärt und der Sieg war im Verlauf des Spiels nie mehr gefährdet. Leistungsträger konnten bereits für das bevorstehende Entscheidungsspiel gegen Salzburg geschont werden.
Der WBCI holte sich gegen Salzburg die erwartete Niederlage ab, allerdings nicht ohne sich aufzubäumen. Andreas Mueller offenbarte sich als tolle Verstärkung, zeigte in mehreren Aktionen seine Klasse auf und hielt zusammen mit Routinier Peter Hornak und Pippo Perisutti Innsbruck noch lange im Spiel, letztendlich musste man sich doch 12:18 geschlagen geben.
Ähnlich erging es dem WBCI gegen Graz, ein klares 24:14 stand nach dem Spiel an der Ergebnistafel, und doch konnte man dem Spiel der jungen Innsbrucker einiges Positives abgewinnen.

Das Finale der Runde, das Duell zwischen Verfolger Salzburg und dem amtierenden Meister konnte der Favorit WBC Tirol deutlich für sich entscheiden. Das 12:5 gegen solide verteidigende, im Angriff jedoch zahnlose Mozartstädter, war eine Machtdemonstration und eine souveräne, fast makellose Mannschaftsleistung, bei der man höchstens Christian Boehme herausheben könnte, der die Tiroler am Sonntag Nachmittag mit 5 Toren und einer ausgesprochen starken Leistung zum Sieg führte.

Der WBC Tirol setzt auch in der ersten Play-Off Runde im Tivoli seine Siegesserie fort, mit den drei Erfolgen im Play-Off hat man einen wichtigen Schritt Richtung Titelverteidigung gemacht.

Ergebnisse :

WBCT – WBCI: 17-9
PLS – WBVG: 16-7

WBCT – WBVG: 14-11
WBCI – PLS: 12-18

WBCI – WBVG: 14-24
WBCT – PLS: 12-5

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.